Platin #319 – Digimon World Next Order (PS4)

Spielbewertung: 09/10

Schwierigkeitsgrad: 04/10

Platindauer: 116h 53min

Genre: Open-World / Rollenspiel

English Trophy-Guide | Deutscher Trophäen-Leitfaden | Deutsche Trophäen-Roadmap


Platin #319

Digimon World Next Order ist der offizielle Nachfolger von Digimon World, welches für PlayStation erschienen ist. Wer mit Digimon World im Vorfeld schon in Berührung gekommen ist, wird sich mit Sicherheit vorstellen können, wie viel Liebe zum Detail in dieser Spielereihe steckt. Die Entwickler von Digimon World Next Order haben auch hier wieder eine sehr tolle Atmosphäre geschaffen. Der Protagonist Takuto (oder Shiki) wird mit Hilfe seines Digivices in die digitale Welt befördert und landet nach einer Auseinandersetzung mit Machinedramon in Floatien bei Jijimon. Jijimon macht es dem Spieler zur Aufgabe mit seinen zwei Partner-Digimon in der Digiwelt umherzureisen und alle Digimon, die auf Grund des Machinedramon geflohen sind, zu überzeugen nach Floatien zurückzukehren. Der Spieler hat die Aufgabe seine Partner-Digimon zu trainieren und ihren Bedürfnissen wie essen oder schlafen nachzugehen, ähnlich wie es bei einem Tamagotchi der Fall ist. Das Spielprinzip ist also recht simpel und kann dennoch in gewissen Situationen fordernd werden! 😉

 

 

Zu Beginn ist es in Digimon World Next Order sehr ratsam, sich erst einmal eine gute Grundlage zu verschaffen. Das Spiel führt einen ziemlich gut in das Spielgeschehen heran, jedoch sollte man direkt von Beginn an auf ein paar kleine Dinge achten. Die Partner-Digimon sollten anfangs stets trainiert werden, damit ihre Statuswerte steigen und sie die Voraussetzungen für ihre nächsten Entwicklungsstufen erfüllen. Für Kämpfe gegen wilde Digimon erhaltet ihr Items und Bits, die Geld-Währung in Digimon World Next Order. Haltet immer ein Auge auf bunte Kreise auf dem Boden, die Fundstellen für Materialien und Digi-Karten darstellen, da ihr von diesen mehr als genug gebrauchen könnt. Außerdem solltet ihr die Bedingungen von rekrutierbaren Digimon erfüllen, damit sie sich in Floatien nützlich machen können und zugleich den Wohlstand der Stadt erhöhen. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen, dass bei einem solch umfangreichen Open-World-Spiel neben der Hauptstory auch aufwendigere Trophäen zu erspielen sind.

 

Über 1.000.000 Bits gesammelt

Für die Trophäe „Zillionär!“ benötigt ihr 1.000.000 Bits, ohne sie zwischendurch auszugeben. Generell solltet ihr immer genügend Bits zur Verfügung haben, um Items erwerben zu können oder im Restaurant Gerichte für eure Digimon zu bestellen, die ihre Statuswerte erhöhen. Mithilfe der Zähmerfähigkeiten „Bitjäger“ und „Drop-Meister“ steigt der Wert der erhaltenen Bits um 20% an. Solltet ihr bereits Ultra-Digimon besitzen, geht in den „Logik Volkan“, biegt rechts ab zum Gebiet „Feuerwand“ und besiegt das dort befindliche Meteormon für circa 3000 Bits. Anschließend verlasst ihr dieses Gebiet und betretet es direkt wieder. Nun steht das Meteormon wieder am selben Fleck und kann erneut bezwungen werden. Solltet ihr stärkere Digimon besitzen und sucht einen noch effektiveren Weg, dann besucht die Kirche im Knochenresort und besiegt WereGarurumon (Schwarz). Dieses lässt nach jedem Sieg mindestens 9.000 Bits fallen! 🙂

 

Den höchsten Wohlstandswert für die Stadt erreicht

Für die Trophäe „Wiederbeleber!“ müsst ihr alle 118 Digimon rekrutieren und somit den höchsten Wohlstandswert in Floatien erreichen. Jedes rekurtierte Digimon erhöht den Wohlstand Floatiens um ein, zwei oder drei Stufen. Einige Digimon lassen sich erst unter bestimmten Voraussetzungen für die Stadt gewinnen, beispielsweise wenn man weit genug in der Story vorangeschritten ist, den Wert mancher Gebäude erhöht oder ein anderes Digimon angesprochen beziehungsweise im Kampf besiegt hat. Bei Botamon in Jijimons Haus kann man sich Tipps geben lassen, welche Digimon sich für die Stadt rekrutieren lassen. Ich habe mir eine Übersicht über die rekrutierbaren Digimon und welche Bedingungen für diese erfüllt werden müssen zur Hilfe genommen – Fundorte und Bedingungen aller Stadtbewohner.

 

Als Bauarbeiter alle Stufen aller Gebäude auf den Höchstwert gebracht

Ihr werdet leider nicht an der langwierigen Suche nach Materialien und Digi-Karten vorbei kommen, sofern ihr auch die Platin-Trophäe ins Visier genommen habt. Materialien befinden sich überall in der Digiwelt und werden auf der Karte als bunter Kreis auf dem Boden dargestellt. Die Materialien werden in den Gruppen Holz, Flüssigkeiten, Stein und Metall unterteilt, welche sich jeweils in ihrer Farbe unterscheiden. Mithilfe der Materialien kann man bei Veemon Gebäude aufstufen, um Verbesserungen freizuschalten oder um neue Digimon an Land ziehen zu können. Für die Trophäe „Erstklassiger Schöpfer!“ müsst ihr alle Stufen sämtlicher Gebäude auf den Höchstwert bringen. Ich habe eine Liste zur Hilfe genommen, die beschreibt, wo sich welche Materialien befinden und konnte so den Suchbereich für die fehlenden Materialien einschränken – Fundorte der Materialien.

 

Digi-Karten abgeschlossen

Die Suche ist jedoch noch nicht beendet, da ihr für die Trophäe „Kartenmeister!“ alle 540 Digi-Karten finden müsst. Digi-Karten erhaltet ihr ausschließlich während des Sammelns von Materialien, wobei es rein zufällig ist, wann ihr sie erhaltet. Glücklicherweise kann man keine Digi-Karten mehrmals ausgraben, da es sonst wohl eine Sache der Unmöglichkeit wäre. Da ihr nun nicht mehr von den Gebieten abhängig seid, könnt ihr euch eine geeignete Route suchen, die ihr immer wieder ablauft. Diese Prozedur kann schon etwas langatmig  werden, deshalb rate ich auch von Beginn an alle bunten Kreise mitzunehmen, die einem ins Auge fallen. Ich habe dieselbe Route genutzt, die im deutschen Trophäen-Leitfaden unter der Trophäe „Kartenmeister!“ zu finden ist. Nebenbei kann man sich ja Musik anhören, um die Kartensuche etwas angenehmer zu gestalten! 😀

 

200 Arten von Digimon aufgezogen

Die Trophäe „Digimon-Professor!“ erhaltet ihr, sobald ihr 200 verschiedene Digimon aufgezogen habt. Eine Übersicht eurer bereits aufgezogenen Digimon findet ihr in der Enzyklopädie. Die Entwicklung der Digimon hängt von verschiedenen Digitations-Bedingungen ab, wie bestimmte Statuswerte, Gewicht, Trainerversagen (TV), Bindung zum Zähmer, Disziplin, Sieg und Schlüsselpunkte. Die Digitations-Bedingungen sind zunächst verdeckt und lassen sich durch die Kommunikation mit seinen Digimon freischalten. Kommunikationsevents löst ihr am leichtesten aus, in dem ihr nach jeder Trainingsstunde den Trainingsraum verlasst. Alternativ lösen auch erfolgreiche Kämpfe Kommunikationsevents aus.

 

 

Eine noch bessere Methode bietet sich jedoch an, sobald ihr Antylamon und BanchoLeomon zurück in die Stadt geholt habt. Kauft bei BanchoLeomon viele Digitations-Gegenstände und tauscht diese bei Antylamon gegen Digitations-Bedingungen ein. Mit diesen könnt ihr die verschiedenen Digitationen nun gezielt angehen und eure Enzyklopädie erweitern. Unerwünschte Digitationen könnt ihr bei GrapLeomon sperren lassen, sobald ihr euer Digitations-Dojo auf Stufe 2 aufgewertet habt. Weitere Digitations-Gegenstände könnt ihr auch bei Cherubimon und WereGarurumon erwerben. Somit sollte es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis ihr genügend Arten aufgezogen habt. 🙂

 

Alle Kolosseums-Turniere gewonnen

Zu guter Letzt kommen wir zu der schwersten Trophäe „König des Kolosseums!„. Für diese gilt es 70 Wettbewerbe im Kolosseum erfolgreich abzuschließen. Leider lassen sich nicht alle Wettbewerbe mit beliebigen Digimon bestreiten. Manche Wettbewerbe verlangen einen bestimmten Typ eines Partners, manche ein bestimmtes Level beider Partner-Digimon. Für den Wettbewerb „Digimon-Truppwachstum“ benötigt man hochstufige Anfänger-Digimon, die den Einsatz starker Fähigkeiten erlauben. Ich habe mir zwei Lucemon aufgezogen, welche sehr gute Statuswerte voraussetzen. Um dies möglich zu machen, bin ich den Tipps aus dem deutschen Trophäen-Leitfaden gefolgt. Dort wird beschrieben, gegen welche Digimon ihr kämpfen müsst, um eure Statuswerte schnell in die Höhe zu treiben. Außerdem solltet ihr, sofern eure Digimon Hunger bekommen nach Floatien ins Restaurant zu Seraphimon zurückkehren und die Gerichte „Paradiesobstkorb“ oder „Himmelsjuwel-Süßigkeiten“ bestellen. Habt ihr eure Partner-Digimon erfolgreich hochgezüchtet, könnt ihr euch den Herausforderungen im Kolosseum stellen.

 

 

Ich hoffe, ich konnte euch hiermit einen guten Überblick über die aufwendigsten Trophäen verschaffen. Nun könnt ihr selbst entscheiden, ob es sich für euch lohnt, dem Spiel mehr Aufmerksamkeit zu widmen oder eher nicht. Ich habe den nostalgischen Flair von Digimon World Next Order in vollen Zügen geniessen können. Ich bin schon fast ein wenig traurig darüber, dass die Reise mit dem Erhalt des wohlverdienten Titels „Eroberer der digitalen Welt!“ nun eine Ende gefunden hat. Sowohl das Trainieren meiner Partner-Digimon, als auch die Suche nach rekrutierbaren Digimon hat mir eine Menge Spaß bereiten können. Selbst die Suche nach Materialien und Digi-Karten war ertragbar. Ich beneide jeden meiner Leser, der dieses fantastische Rollenspiel noch vor sich hat und in die Digiwelt eintauchen kann. Demnach bleibt mir nur noch zu sagen, vielen Dank fürs Lesen und nun viel Spaß beim zocken! 🙂

 

Jetzt kaufen für 29,90 €

Schreibe einen Kommentar