Platin #300 – The Crew™ (PS4)

Spielbewertung: 09/10

Schwierigkeitsgrad: 05/10

Platindauer: 152h 16min

Genre: Massively Multiplayer Online / Open-World / Rennspiel

English Trophy-Guide | Deutscher Trophäen-Leitfaden | Deutsche Trophäen-Roadmap


Platin #300
Platin #300

Es ist immer wieder aufregend einen solchen gewaltigen Titel wie The Crew™ abzuschließen, in denen man so viel Zeit und Nerven investiert, um nach so langer Zeit die Platin-Trophäe zu erhalten und das Spiel somit als 100% abgeschlossen ins Regal packen zu können. The Crew™ ist ein Rennspiel im Open-World Format. Man begibt sich in die Vereinigten Staaten von Amerika, wodurch sich eine sehr große Spielwelt bildet, mit riesig vielen Möglichkeiten und Herausforderungen. Es gibt eine umfangreiche Auswahl an Fahrzeugen, verschiedener Fahrzeugtypen, eine solide Story, viele Tests, Langstreckenrennen, Sehenswürdigkeiten, verborgene Autos und vieles mehr zu entdecken.

 

Dominiere den Mittleren Westen und du erhältst dein erstes Tattoo.
Dominiere den Mittleren Westen und du erhältst dein erstes Tattoo.

Mein damaliger Mitauszubildender OneHit1910 hatte mich auf dieses Spiel aufmerksam gemacht und so kaufte ich es kurze Zeit später. Wir begannen The Crew™ fast zeitgleich zu spielen und schlossen parallel die Story ab. Nebenbei versorgten wir uns bereits mit Tipps und Infos zu diversen Trophäen, um direkt nach der Story gewappnet den Rest anzugehen.

Der eigentliche Hauptteil der Trophäen ist eher zeitaufwendig, als das die Trophäen schwer zu erspielen wären. Dennoch gibt es auch einige Trophäen, die Übung und ein gutes Fahrzeug verlangen, welche man erst durch erhaltene Upgrades aufrüsten kann. Ich versuche einfach mal ein wenig mehr auf die langwierigsten Trophäen einzugehen, um euch einen besseren Einblick in die Trophäenliste und das Spiel an sich verschaffen zu können.

 

Schließe in einer Crew (2-4 Spieler) die Fraktionsmission Sehenswürdigkeitentour ab.
Schließe in einer Crew (2-4 Spieler) die Fraktionsmission Sehenswürdigkeitentour ab.

Da hätten wir zu Beginn die Trophäe „Durchhaltevermögen„, für die man die Sehenswürdigkeitentour abschließen muss. Die Sehenswürdigkeitentour ist eine von mehreren verfügbaren Fraktionsmissionen, die sehr gut genutzt werden können um Freunde „loszuschicken“ und somit Bucks fürs Nichtstun zu erhalten. Die Sehenswürdigkeitentour jedoch, muss man komplett selbst abschließen. Sie geht circa 3 bis 4 Stunden, je nach dem wie schnell das Fahrzeug ist und man mit ihm umgehen kann. Leider wurde ich beim ersten Anlauf kurz vor Schluss von den Servern geschmissen, sodass ich einen ganzen zweiten Durchlauf starten durfte – ganz toll. Dennoch war ich heilfroh, als es dann beim zweiten Anlauf problemlos funktioniert hatte.

 

Verdiene mit einer Mehrspieler-Stuntkombo 3 000 Bucks.
Verdiene mit einer Mehrspieler-Stuntkombo 3 000 Bucks.

Als nächstes gäbe es da noch die Koop-Trophäen, worunter auch die Trophäen „Synchron-Stunts“ und „Einer für alle“ fallen. Für die Trophäe „Synchron-Stunts“ hat man die Aufgabe, mithilfe seiner Crewmitglieder, in unmittelbarer Nähe, mit Stunts, Sprüngen oder Überholmanövern eine Mehrspieler Stunt-Kombo auszuführen und mit dieser 3000 Bucks oder mehr zu verdienen. Für „Einer für alle“ muss man 50 Crew-gegen-Crew-PvP-Events abschließen, welche sich ebenfalls ein wenig hinziehen können. Für alle Koop-Trophäen benötigt ihr zwei bis vier Mitstreiter, die euch auf dem Weg zur Platin-Trophäe unterstützen können.

 

Kommt als Team (3-4 Spieler) in einem PvP-Crew-gegen-Crew-Event als 1., 2. und 3. ins Ziel.
Kommt als Team (3-4 Spieler) in einem PvP-Crew-gegen-Crew-Event als 1., 2. und 3. ins Ziel.

Auch die gemeine Trophäe „Podiumsbesetzer“ ist sehr schwer im Alleingang zu erspielen. Für diese müsst ihr in einem PvP-Crew-gegen-Crew-Event als 1., 2. und 3. ins Ziel fahren, welches ein optimales Team oder ein schlechtes Gegnerteam erfordert. Mein Kollege dom544 und ich hatten letztere Situation und bekamen die Trophäe, als ein weitere Random-Spieler als Dritter die Runde beendete. Für die Trophäe wird definitiv eine gute, stabile Internetverbindung benötigt, in unserem Fall war es eine 50k-Leitung. Nur mit dieser fanden wir direkt Lobbys, wobei ich mir bei diversen schlechteren Internetleitungen stundenlang einen Wolf gesucht hatte und die Platin-Trophäe schon an den Nagel hängen wollte. Wir hatten auch versucht eine Boost-Truppe zu bilden und uns gegenseitig zu finden, jedoch war jeder Versuch zwecklos, weshalb ich mich dennoch bei der Truppe für ihre vergebliche Geduld bedanken möchte. 🙂

 

Tune deinen Wagen auf Stufe 1299.
Tune deinen Wagen auf Stufe 1299.

Nachdem wir nun Teamgeist, Geduld und unsere Internetleistung auf die Probe gestellt haben, kommen wir nun zu den Trophäen, die wir definitiv mit aufgetunten Autos angehen sollten. Ein guter Meilenstein wäre hierfür die Trophäe „Schrauberkönig„, für die man sowieso ein Fahrzeug auf Stufe 1299, sprich Maximum bringen muss. Als ich diese Trophäe angegangen bin, konnte man noch bequem mithilfe der Sprungtests jedes mal eine Platin-Auszeichnung und somit ein entsprechendes Platin-Autoteil erhalten, welches maximal auf Stufe 50 erhältlich ist. Mit dieser Methode holte man einfach solange dieselbe Platin-Auszeichnung in einem Sprungtest, bis ein Platin-Autoteil Stufe 50 droppte. Durch das neue DLC und hinzugefügte Funktionen ist dies jedoch leider nicht mehr so einfach, da man von nun an ständig eine sogenannte „Smart Beute“ erhält, worin sich fast ausschließlich unnütze Aufkleber oder Lackierungen befinden, die einen natürlich überhaupt nicht weiterbringen. Ich habe jedoch auf dem Weg zur nächsten Trophäe ständig Platin-Autoteile Stufe 50 erhalten.

 

Verdiene Platin in allen Story-Missionen.
Verdiene Platin in allen Story-Missionen.

Bei der Trophäe „Die Extrameile“ wird es dem Spieler zur Aufgabe gemacht, sämtliche Story-Missionen mit einer Platin-Auszeichnung abzuschließen. Im Nachhinein kann ich nur sagen, ich hätte es mir irgendwie doch schlimmer vorgestellt. Ich habe mich oft an der folgenden Playlist gehalten, bei den meistens sehr hilfreiche Wege und auch die notwendigen Zeiten gezeigt wurden, um die Platin-Auszeichnung letztendlich  auch zu erhalten – YouTube – The Crew – All Story Missions – Platinum Medals. Bei einigen Rennen hatte ich mich auch sehr schwer getan, jedoch hat es nach einer kleinen Verschnaufpause und neuer Motivation gut geklappt – ich kann euch daher nur meinen Mut zusprechen! 😉

 

Besuche die 242 Sehenswürdigkeiten der USA.
Besuche die 242 Sehenswürdigkeiten der USA.

Nun geht es für die Sammler-Trophäen „Müllsammler“ und „Heimattourist“ kreuz und quer durch die gesamte Spielwelt. Für die Trophäe „Müllsammler“ muss man alle Wrackteile eines alten Oldtimers einsammeln. Die Wrackteile für einen Oldtimer lassen sich jedoch alle in einem Teil der USA (Beispiel – Südstaaten) sammeln und können durch das Erwerben eines bestimmten Vorteils auch auf der Karte ersichtlich gemacht werden. Für die Trophäe „Heimattourist“ geht es jedoch wirklich durch die komplette Spielwelt. Die 242 zu entdeckenden Sehenswürdigkeiten befinden sich überall auf der Karte und man muss sich jede mindestens einmal genauer anschauen, sodass ein Häkchen auf der Karte erscheint. Durch einen Vorteil lässt sich ein größerer Radius auf der Karte aufdecken, wodurch man sich mithilfe der Blitzreise immer wieder an den Rand einer nicht aufgedeckten Stelle teleportieren und diese dann ohne selbst zu fahren aufdecken kann. Die Sammler-Trophäen sind daher ohne großen Aufwand erspielbar, aber beanspruchen dennoch ihre Zeit.

 

Verdiene eine Goldmedaille in 500 Tests.
Verdiene eine Goldmedaille in 500 Tests.

Weil das alles noch nicht genug wäre, geht es direkt weiter mit richtig zeitintensiven Trophäen. Hierbei habe ich an die Trophäen „Bester Tester“ und „Und der Preis geht an …“ gedacht. Für „Bester Tester“ gilt es in 500 Tests eine Gold-Auszeichnung zu erhalten. Es gibt insgesamt 573 Test, wobei die meisten eher leicht mit einer Gold-Auszeichnung abgeschlossen sind. Für „Und der Preis geht an …“ benötigt man insgesamt 10.000 Prämienpunkte. Diese erhält man durch das Erreichen interner Herausforderungen von The Crew™, welche natürlich auch nicht auf die schnelle abgeschlossen sind. Es gibt leichte Herausforderungen, für die man 5 Prämienpunkte erhält und aufwendigere Herausforderungen, für die es schon mal 20 bis 50 Prämienpunkte geben kann. Somit ist auch das Erspielen dieser Trophäen nur eine Frage der Zeit, womit wir nun auch zum Höhpunkt der Trophäen kommen.

 

Fahre insgesamt 5 000 Meilen (8 047 km) in einem einzigen Fahrzeug.
Fahre insgesamt 5 000 Meilen (8 047 km) in einem einzigen Fahrzeug.

Für die Trophäe „Asphaltfresser“ muss man mit einem Fahrzeug eine Distanz von insgesamt 8047km zurücklegen, was sich wie eine halbe Ewigkeit anfühlen kann. Nachdem ich alle anderen aufwendigen Trophäen erspielt hatte, für die ich längere Strecken zurücklegen konnte, kam mir eine Idee auf. Ich fixierte meine R2-Taste und meinen linken Stick, ähnlich wie ich es bei Rocket League tat und fuhr somit automatisch im Kreis. Dabei hielt ich mich östlich von Las Vegas auf, damit ich direkt für die Trophäe „Raues Terrain“ 3219km offroad unterwegs bin. Wichtig war es hierbei nur, dass ich circa alle 10 Minuten eine Taste drücken musste, damit ich nicht als inaktiv gewertet werden konnte und somit im Spiel blieb. Diese Prozedur hat ebenfalls massig Zeit in Anspruch genommen, jedoch konnte ich mich währrenddessen um diverse andere Dinge kümmern, was wiederum ein netter Nebeneffekt war.

 

Ruf CTR3 Performance
Ruf CTR3 Performance

Dies waren im Allgemeinen die aufwendigsten Trophäen im Überblick und ich hoffe, ihr könnt den einen oder anderen Tipp mit auf den Weg nehmen. Natürlich gibt es noch diverse weitere Trophäen, die ebenfalls nicht gleich erfüllt sind, allerdings sind diese im deutschen Trophäen-Leitfaden schon sehr eindeutig beschrieben worden. Nach knapp 1,5 Jahren kann ich das Projekt „The Crew™“ nun endgültig abschließen und habe einen neuen, für mich persönlich, großartigen Meilenstein erreicht – meine Platin #300! 🙂

 

Jetzt kaufen für 0,00 €

Schreibe einen Kommentar