Platin #266 – Tales from the Borderlands (PS4)

Spielbewertung: 08/10

Schwierigkeitsgrad: 01/10

Platindauer: ca. 12h

Genre: Point-and-Click-Adventure

English Trophy-Guide | Deutscher Trophäen-Leitfaden | Deutsche Trophäen-Roadmap


Platin #266
Platin #266

Ich hätte wirklich nicht damit gerechnet, dass Telltale Games und Borderlands so gut miteinander harmonieren können. Die Story hatte witzige und abgedrehte Szenen, wofür Borderlands allgemein bereits bekannt ist. Die Charaktere finde ich cool und die Story konnte man sehr gut nachvollziehen. Leider ist Tales from the Borderlands auf Englisch und es gibt auch nur einen englischen Untertitel, den man aktivieren kann. Ich war zu Beginn erst ziemlich skeptisch, habe die Dialoge dennoch sehr gut nachvollziehen können. Somit habe ich die fünf Episoden mit einer ungefähren Dauer von jeweils zwei Stunden richtig genießen können.

Als Spieler schlüpft man in die Rolle der Hauptprotagonisten Rhys und Fiona, deren Handlungsstränge früher oder später aufeinander treffen und das Spektakel weitergeht. Im Verlaufe des Spiels trifft man immer wieder auf neue Charaktere und muss viele Entscheidungen treffen, die sich schließlich gegen und für gewisse Charaktere gut oder schlecht auswirken. Auch die emotionalen Momente kommen in diesem Spiel nicht zu kurz und somit ist für reichlich Abwechslung gesorgt. Ich habe Tales from the Borderlands sehr genossen und hätte sogar Lust, es erneut durchzuspielen.

 

 

Die Trophäen erhält der Spieler, wie es bei Telltale Games eigentlich immer der Fall ist, alle automatisch. Somit kann sich der Spieler auch voll und ganz der Story widmen, ohne auf Sammelobjekte oder verpassbare Trophäen achten zu müssen. Bis zum 22.01.2016 gibt es den Season Pass für saubere 7,99€ für PS3 oder PS4. Wer sich das Spektakel also selbst anschauen möchte, der kann es sich noch bis dahin für einen guten Preis holen. 😉

Schreibe einen Kommentar