Platin #253 – Rayman® Legends (PS4)

Spielbewertung: 08/10

Schwierigkeitsgrad: 04/10

Platindauer: ca. 60h

Genre: Plattformer

English Trophy-Guide | Deutscher Trophäen-Leitfaden | Deutsche Trophäen-Roadmap


Platin #253
Platin #253

Rayman® Legends ist ein gelungener Nachfolger von Rayman® Origins und hat das Spielkonzept und das Gameplay beibehalten. Die Level sind humorvoll und genial gestaltet und gerade die letzten Gemälde, bei denen man zum Song springt und hüpft, sind meiner Meinung nach einfach fantastisch.

Irgendwie bin ich sogar ein wenig traurig, dass ich nun die Platin-Trophäe freigeschaltet habe und somit keine Online-Herausforderungen mehr abschließen brauche. Kommen wir erstmal zum Singleplayer. Zuerst schließt ihr alle Gemälde einmal ab. Dabei versucht ihr möglichst alle Findlinge und soviel Lums wie möglich einzusammeln. Somit spart ihr euch später einen weiteren Durchgang. Für die Findlinge empfehle ich euch diese Playlist – Rayman Legends – All Teensies. Habt ihr nach einmaligem Durchspielen nicht alle Lums-Goldpokale oder Findlinge erhalten, holt diese einfach nach. Nebenbei könnt ihr noch die levelspezifischen Trophäen erspielen. Alle Infos dazu findet ihr im deutschen Leitfaden. Lasst euch bei einem Level einen Findling übrig, um einen möglichen Bug bei der Genialitätsstufe zu vermeiden.

 

Die "Fest der lebenden Leichen"-Welt beenden.
Die „Fest der lebenden Leichen“-Welt beenden.

Nachdem ihr euch durch den Singleplayer geschlagen habt, geht es nun an die täglichen und wöchentlichen Online-Herausforderungen. Da euch noch etliche Punkte zur Genialitätsstufe 11 fehlen, müsst ihr diese bei den Herausforderungen erspielen. Ich habe mich meistens am frühen Morgen eine halbe Stunde Zeit genommen und die Herausforderungen gemeistert. Wenn man die Goldpokal anpeilt und diesen auch bei den meisten Herausforderungen erlangt, ist man auch gut dabei. Je nach Können varriert hier der Aufwand und die Zeit für diesen Schritt. Solltet ihr kurz vor Level 11 stehen, speichert und ladet euren Speicherstand in die Cloud. Anschließend erspielt ihr die letzten Punkte offline, um den möglichen Bug aus dem Wege zu gehen. Bei mir ist alles reibungslos verlaufen.

 

Die höchste Genialitätsstufe erreichen.
Die höchste Genialitätsstufe erreichen.

Für Rayman® Legends brauch man defintiv einige Monate, da es lediglich zwei tägliche und zwei wöchentliche Herausforderungen gibt. Mir haben die Herausforderungen allerdings sehr viel Spaß gemacht und habe für diese auch immer Zeit gefunden. Ich kann Rayman® Legends, genau wie seinen Vorgänger sehr empfehlen. Ihr solltet jedoch wissen, dass die Platin-Trophäe von diesem Spiel einige Zeit in Anspruch nimmt! 🙂

Jetzt kaufen für 30,80 €

2 Gedanken zu „Platin #253 – Rayman® Legends (PS4)

Schreibe einen Kommentar