Platin #249 – Apotheon (PS4)

Spielbewertung: 05/10

Schwierigkeitsgrad: 03/10

Platindauer: ca. 15h

Genre: Action / Rollenspiel / Plattformer

English Trophy-Guide | Deutscher Trophäen-Leitfaden | Deutsche Trophäen-Roadmap


Platin #249
Platin #249

In Apotheon hüpft und kämpft ihr euch mit eurem menschlichen Helden Nikandreos durch eine (fast) frei begehbare Götterwelt. Das Hauptaugenmerk legten die Entwickler auf die künstlerische Umsetzung dieses Indie-Spiels. Die Grafik ist an altgriechische Malereien angelehnt, wie man sie auch an Wänden oder Töpferei-Kunstwerken aus jener Zeit bewundern kann. Die Musik- bzw Sprachuntermalung geben zusammen mit dem Grafikstil ein bewundernswertes Bild ab. Apotheon enthält leider nur eine englische Sprachausgabe, was für einige natürlich sehr enttäuschend ist.

In dem Spiel bewegt man sich in Olympus, welches in mehrere Hauptgebiete aufgeteilt ist. In jedem Gebiet gibt es Quests zu erledigen, Truhen und geheime Waffen zu entdecken. Außerdem erhält man durch das Besiegen von Göttern weitere Fähigkeiten, die den weiteren Spielverlauf erleichtern. Ich werde euch meine Vorgehensweise im folgenden Text genau erklären.

 

Spiel abgeschlossen
Spiel abgeschlossen

Zunächst einmal spielt ihr Apotheon in aller Ruhe komplett durch. Dafür brauch keine genaue Reihenfolge eingehalten werden. Ihr könnt also entscheiden in welchen Gebieten ihr die Quests zuerst erledigen wollt. Achtet stets darauf immer genug Heiltränke und Reparaturwerkzeuge für eure Rüstung im Inventar zu haben. Diese gibts auf den Märkten zu kaufen. Achtet außerdem darauf, dass ihr immer mindestens eine gute Waffe im Inventar habt. Während des Spielverlaufs kommen gelegentlich größere Gegnergruppen, die auch einiges einstecken können, wenn ihr keine vernünftigen Waffen verwendet. Waffen nutzen sich allerdings mit der Zeit ab, bis sie irgendwann völlig zerstört sind. Ihr könnt euch auch im Internet informieren, wo die genaueren Fundorte der seltenen Waffen sind. Mit denen habt ihr es dann definitiv etwas leichter. Nach dem ersten Durchgang solltet ihr nun alle Bronze-Trophäen erspielt haben und einen Autosave vor Zeus besitzen, der eine wichtige Rolle spielt.

 

Betritt den geheimen Hain im Schrein der Nymphen.
Betritt den geheimen Hain im Schrein der Nymphen.

Wählt nun den Autosave vor dem ersten Kampf mit Zeus aus. Nun könnt ihr diverse Beutekisten, seltene Waffen und geheime Bereiche einsammeln, bzw. aufsuchen. Außerdem könnt ihr noch die 4 Götterkräfte einsammeln, die man nicht automatisch im Spielverlauf erhält. Während ihr die einzelnen Silber-Trophäen abarbeitet, solltet ihr in den Gebieten immer darauf achten, ob sich dort eine Kiste befindet. Diese werden auch in nicht erforschten Gebieten angezeigt. Für die einzelnen Trophäen empfehle ich euch folgende Videoguides von Zenitthe – Apotheon Platinum Trophy Walkthrough/ Guide.

Habt ihr alles soweit abgeschlossen, begebt ihr euch nun auf die Suche nach den letzten Beutekisten. Schaut in allen Teilgebieten oder Häuser noch einmal hinein und schaut auf der Karte nach den letzten Kisten. Ich habe dafür keinen Guide gefunden, allerdings habe ich es selbst auch ohne großen Suchaufwand geschafft. Danach wären wir auch schon bei der letzten Trophäe.

 

Beende das Spiel auf dem Schwierigkeitsgrad Olympier.
Beende das Spiel auf dem Schwierigkeitsgrad Olympier.

Bei der Trophäe „Olympian“ habt ihr nun zwei Möglichkeiten. Entweder ihr beginnt ein neues Spiel auf dem Schwierigkeitsgrad Olympier und spielt es noch einmal komplett durch, oder ihr nutzt einen Glitch und spart euch den erneuten Durchgang. Um den Glitch zu nutzen geht ihr wie folgt vor:

  1. Das Spiel einmal komplett abschließen
  2. Anschließend den Speicherstand von Apotheon in die Cloud laden (zur Sicherheit)
  3. Ein neues Spiel auf dem Schwierigkeitsgrad Olympier starten
  4. Den Speicherslot „Slot 1“ auswählen
  5. Nach dem Intro im Spielmenü „Load Game“ anwählen
  6. Den vorletzten Speicherstand auswählen (vor dem zweiten Kampf gegen Zeus)
  7. Kampf gewinnen und die Trophäe erhalten

Somit solltet ihr nun die Platin-Trophäe erspielt haben. Apotheon ist hier und da ein wenig gewöhnungsbedürftig, gerade was das Kampfsystem angeht, allerdings hat es mich doch unterhalten. Wer dieses Spiel durch seine PS+ Mitgliedschaft in der Downloadliste hat, kann sich ruhig mal mit diesem Spiel auseinander setzen. 🙂

Schreibe einen Kommentar